Tiroler Landestrachtenverband

Das Verbandslokal dient als Servicestelle und Sekretariat für alle Vereine und Mitglieder sowie für alle an Volkstanz, Tracht und Brauchtum interessierten Menschen.

 

Bild: Landsturmgruppe Senseler, Volders

Trachten und Brauchtum

Die Wahrung und Förderung des heimischen Trachtenwesens und des Brauchtums im Jahreskreis sind nur ein Teil der vielfältigen Aufgaben und Ziele des Landesverbandes und seiner 100 Vereine mit 10.000 Mitgliedern.

 

Bild: Volkstumsgruppe Heinfels

Die Jugend

Die Jugendlichen können sich bei Seminaren, Schulungen, Referaten und durch den Besuch des Volkskunstmuseum ein breites volkskulturelles Wissen aneignen und dies mit dem Ablegen einer Prüfung unter Beweis stellen.

Das Volkskulturelle Leistungsabzeichen ist in drei Schwierigkeitsgrade - Bronze, Silber und Gold abgestuft. Die Richtlinien dazu wurden erst kürzlich  unter Mitarbeit von Frau Mag. Petra Streng (VOKUS) überarbeitet.

Siehe auch: Landesjugendreferat

Zeitschrift "Der Trachtler"

Die Zeitschrift "Der Trachtler" ist nicht nur wichtiges verbandseigenes Publikationsorgan, sondern auch eine wahre Fundgrube für jeden, der an unserer Tiroler Volkskultur interessiert ist.

Siehe auch: Trachtler

.

Die Jugend - unsere Zukunft

Ein besonderes Augenmerk wird vor allem der Jugendarbeit gewidmet.

So wurde vom Landesverband der Heimat- und Trachtenvereine Tirols im Jahr 1987 das „volkskulturelle Leistungsabzeichen“ geschaffen. Bei dieser Prüfung wird das Wissen über Tracht, Brauchtum und Volkstanz überprüft – das Niveau des volkskulturellen Leistungsabzeichens ist sehr hoch – und ist weit mehr als nur eine „Plattlermatura“.

Der Unterinntaler Trachtenverband ist sehr stolz auf die vielen Jugendlichen, die das volkskultuerelle Leistungsabzeichen in Bronze und Silber mit Bravour gemeistert haben. Besonders stolz ist man aber auf die 25 „Goldenen“ aus unserem Verband.

Es sind dies:

Klaus Omenitsch TV Jenbach (1990)
Tina Kuperion TV Jenbach (1990)
Christine Mair TV D’Reitherkogler Reith i. A. (1991)
Wolfgang Ingruber VTG Breitenbach (1991)
Josef Micheli TV Almrausch Sölleite Schwaz (1997)
Alexandra Kofler TV Almrausch Sölleite Schwaz (1997)
Silvia Kulmitzer TV Almrausch Sölleite Schwaz (1997)
Andreas Schragl TV Jenbach (1999)
Christian Amrainer TV Jenbach (1999)
Armin Reichel TV Jenbach (1999)
David Pfattner TV Jenbach (1999)
Angelika Erler TV Almrausch Sölleite Schwaz (2001)
Silke Kofler TV Almrausch Sölleite Schwaz (2001)
Martin Kogler TV D’Alpler Schwaz (2002)
Margreth Kogler TV D’Alpler Schwaz (2002)
Christian Haidacher TV D’Alpler Schwaz (2003)
Birgit Schöser TV D’Alpler Schwaz (2003)
Petra Pirchner TV Almrausch Sölleite Schwaz (2003)
Brigitte Ritzer TV D'Schneetoia Ebbs (2007)
Sabine Ritzer TV D'Schneetoia Ebbs (2007)
Anton Taxerer

TV D'Schneetoia Ebbs (2007)

Christopher Omenitsch     TV Jenbach (2010)
Markus Nachtschatten      TV D'Sonnwendler Münster (2010)
Karin Geissler                   TV D'Sonnwendler Münster (2010)
Edith Schneider               TV D'Sonnwendler Münster (2010)
Bernhard Huber               TV Jenbach (2011)

Anna Maria Mühlbacher    TV Jenbach (2016)

Auch überregional pflegen die Unterländer den Kontakt zu den 3 anderen Bezirksverbänden Tirols, zu den Verbänden der übrigen Bundesländer und zu jenen Gemeinschaften mit gleicher oder ähnlicher Zielsetzung. Damit spannt sich der Kontaktbogen über das ganze Bundesgebiet.

1980 weihte der Unterinntaler Verband beim Verbandsfest in Hopfgarten seine Fahne, wobei Maria Amort aus Kufstein als Fahnenmutter und Barbara Loinger aus Hopfgarten als Fahnenpatin fungierten.

Der Verband hat 4 Ehrenmitglieder: Toni Frank (seit 1984). Franz Schwarz (seit 1989), Sebastian Egerbacher (seit 1994 - gestorb. 2005) und Simon Lackner (seit 2000).

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.